Dynamisch zu sein bedeutet sich zu verändern.

Dynamisch

Dynamisch hat bedeutet voll innerer Bewegung, schnelle Veränderungen, sich entwickelnd.

Auf den Markt umgelegt, so beschreibt dynamisch die rasante Geschwindigkeit, in der dieser sich heute verändert und weiterentwickelt. Immer kürzere Entwicklungs- und Produktionszyklen wirken massiv auf die Dynamik des Marktes ein.

Unternehmen und ihre Mitarbeiter müssen sich heute stetig verändernden Marktfaktoren stellen, wie etwa dem sich dynamisch weiterentwickelnden Kaufverhalten. Konsumenten kaufen vermehrt online ein, vergleichen die Anbieter und deren Preise und Produkte im Netz. Zunehmend beeinflussen sowohl politische Rahmenbedingungen wie auch technologische Entwicklungen das Nachfrageverhalten und das Käuferpotential in immer kürzeren Zyklen.

Der dynamische Wandel bringt für die Unternehmen in einen starken Konkurrenz Kampf. mit sich. Jedes Unternehmen versucht die eigene Marke zu stärken und durch Qualität, Marketing und schnelle Produktion herausstechen. Unternehmen, die sich dem Wandel nicht anpassen verlieren ihre Wettbewerbsfähigkeit und werden. Im schlimmsten Fall von größeren Firmen aufgekauft.

Lieferengpässe erhöhen die Dynamik der Märkte

Bild: Nikla9416 via Pixaby

Die COVID-Pandemie und der Ukraine-Krieg hat diese dynamische Entwicklung noch zusätzlich verschärft. Unternehmen kämpfen mit Materialengpässen, den hohen Preisen am Markt für Energie und Rohstoffen, dem Fachkräftemangel. Auch für Endkonsumenten ist diese dynamische Entwicklung spürbar: Viele Folgen, wie etwa Preissteigerungen bündeln sich bei ihnen.

Wolfgang Korne
Author: Wolfgang Korne

Kommentiere / Leave a reply

Verfasst von Wolfgang Korne