Investitionsförderungen

Investitionshilfen sind staatliche, finanzielle Förderungen, die der Unterstützung von Investitionen dienen – oft auch in einen gewissen Sektor/Bereich.

Investitionsförderungen sind staatliche, finanzielle Förderungen, die der Unterstützung von Investitionen dienen – oft auch in einen gewissen Sektor/Bereich. In Bezug auf z.B. die Energiewende bezeichnet dieser Begriff all jene Fördermittel, die für Neubau, Ausstattung/Strukturaufbau und Renovierung, um die Klimaziele zu erreichen.

Grundsätzlich ist es notwendig, die Sanierungsquote zu erhöhen: Gebäude sind in Bau und Bestand für etwa 40 Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. Wollen wir die CO2-Emissionen senken, dann müssen wir uns auch mit unseren Gebäuden auseinandersetzen.

Gebäude sind in Bau und Bestand für etwa 40 Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. Wollen wir die CO2-Emissionen senken, dann müssen wir uns auch mit unseren Gebäuden auseinandersetzen. (Bild: Shutterstock)

Mit neuen Technologien auseinandersetzen

Investieren wir in Sanierungen, so ist es wichtig, sich mit neuen Technologien und intelligenten Bau-Techniken auseinander zu setzen. Intelligente Konzepte und Technologien unterstützen uns dabei, auf fossile Energieträger zu verzichten und auf erneuerbare Energiequellen zu setzen. Oder sie helfen uns, unseren Ressourcenverbrauch zu senken – und das mit möglichst keinem Komfortverlust. Im Gegenteil: Technologie kann viel besser und schneller steuern als wird. Sie unterstützt uns, weniger Energie zu verbrauchen, sie zu speichern und dann zu nutzen, wenn wir sie wirklich brauchen. 

Auch werden wir im Zuge der Energiewende Energie viel lokaler produzieren und verwenden: Also entweder produzieren wir selbst unsere Energie z.B. mit einer Photovoltaikanlage, oder wir kaufen diese von einem lokalen Produzenten, z.B. einer Energiegemeinschaft zu. Durch die Nutzung von Speichern können wir den selbst produzierten Strom zu einem möglichst hohen Anteil selbst nutzen. Mit einer Solaranlage kann die Produktion von Warmwasser durch reine Sonnenkraft unterstützt werden.

Das wird unsere Energieproduktion in den kommenden Jahrzehnten von Grund auf verändern – und wir werden zu einem wichtigen Teil dieser Energiewende. Bedeutet: Die Art und Weise, wie wir Strom produzieren, wird sich essentiell verändern. Und Investitionsförderungen helfen, diese Veränderungen zu finanzieren. Indem wir unseren eigenen Strom erzeugen, sind wir auch unabhängiger im Falle eines Blackouts bzw. von den Preiskapriolen am Markt.

Die Investitionen sind oft an Richtlinien gekoppelt

Die Höhe des Investitions-Zuschusses ist gekoppelt an Förderrichtlinien und ergibt sich oft aus einem Prozentsatz der Kosten. Diese Zuschüsse müssen häufig nicht zurückgezahlt werden. Viele Zuschussförderungen erfolgen erst nach der Fertigstellung eines Projektes, oft müssen die Projektkosten daher zwischenfinanziert werden. Bei einigen Zuschussförderungen ist eine Akontozahlung abhängig vom Projektfortschritt möglich.

Bild: Shutterstock

Anja Herberth
Author: Anja Herberth

Kommentiere / Leave a reply

Verfasst von Anja Herberth