Elektrotechnik ist noch nicht genügend weiblich.

Elektrotechnik

Elektrotechnik ist eine Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Forschung und der Entwicklung, sowie der Produktion, dem Zusammenbau und der Instandhaltung von Elektrogeräten und elektrischen Anlagen befasst.

Hierzu gehören zum Beispiel elektrische Maschinen und Bauelemente,  Schaltungen für die Steuer-, Mess-, und Rechnertechnik oder die technische Informatik, Elektroinstallation und Energietechnik.

Elektrotechnik legt auch die Basis für die  Digitalisierung, die Grundlage für die technologische Entwicklung darstellt. Entsprechend hoch ist der Bedarf an ElektrotechnikerInnen. Ausbildungen im Fach Elektrotechnik bieten daher sehr gute Zukunftschancen.

Trotz des hohen Bedarfs gibt es auch hier einen Fachkräftemangel und zwar weltweit. Insbesondere bei Mädchen und Frauen ist die Hemmschwelle, einen technischen Beruf zu wählen, oft noch sehr hoch.

Der Frauenanteil in technischen Fächern ist in Mitteleuropa noch viel zu niedrig.

Der Frauenanteil in technischen Fächern ist in Mitteleuropa noch viel zu niedrig.

Bild: Nicolay Georgiev via Pixelbay

Paradoxerweise ist der Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Absolventen in den gleichberechtigten Gesellschaften Mitteleuropas sogar größer, als etwa in den arabischen Staaten. Laut einer internationalen Studie sind in Algerien, Tunesien und den Vereinigten Arabischen Emirate ca. 40 Prozent der AbsolventInnen technischer und naturwissenschaftlicher Fächer (MINT-Fächer), wie etwa auch Elektrotechnik Frauen. In Norwegen und Finnland sind es hingegen nur 20%. Auch in Österreich ist der weibliche Anteil an den Absolventen  nicht einmal ein Viertel. 40 Prozent der an der Technischen Universität in Wien studierenden Frauen stammen dabei aus Süd- und Osteuropa, aus arabischen Staaten, der Türkei und dem Iran.

Es scheint also, als ob das, was als klassischer Frauen- und Männerberuf gilt, nicht in allen Ländern dieser Welt gleich ist. Und es sieht auch so aus , als sei die „ männliche“ Technik nur ein mitteleuropäisches Vorurteil.

Um den Fachkräftemangel vorzubeugen, gilt es deshalb diese Ansicht zu ändern. Die Aktivierung und Begeisterung von Frauen auch für die Elektrotechnik ist eines der wichtigsten Ziele, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Wolfgang Korne
Author: Wolfgang Korne

Kommentiere / Leave a reply

Verfasst von Wolfgang Korne