Smarte Bettunterlage “Texible Wisbi”

“Wisbi” unterstützt in der häuslichen Pflege: Die intelligente Betteinlage erkennt Nässe und Feuchtigkeit und meldet, wenn die zu pflegenden Personen das Bett verlassen.

Smarte Bettunterlage unterstützt in der Pflege

Die smarte Bettunterlage made in Austria erkennt Nässe und Feuchtigkeit sowie ob ein Bett belegt ist.
Pflegefachkräfte und pflegende Angehörige sind in Ihrem Alltag mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Zwei große Themen in der Pflege sind unter anderem Hautschädigungen (Dikubitus) durch längeres Liegen auf einer feuchten Unterlage, sowie das Verlassen des Bettes und die damit einhergehende Sturzgefahr von den zu pflegenden Personen. Das betrifft insbesondere Menschen, die beispielsweise an Demenz leiden. Hier ist das Pflegepersonal mit der Gefahr des desorientierten Weglaufens und der damit verbundenen Sturzgefahr konfrontiert.

„Knapp drei Viertel der Pflegebedürftigen werden in den eigenen vier Wänden gepflegt und betreut. Die Pflege ist oft sehr anspruchsvoll und bedeutet gerade bei inkontinenten und dementen Personen rund um die Uhr eine hohe körperliche und psychische Belastung. Texible Wisbi ist eine intelligente Betteinlage, die Nässe und Feuchtigkeit erkennt und meldet, wenn die zu pflegenden Personen das Bett verlassen. Damit werden die pflegenden Angehörigen oder das Pflegepersonal unterstützt und informiert, wenn Handlungsbedarf besteht“, erklärt Kathrin Fröis vom Vorarlberger Produzenten Texible.

Über App informiert

Das Produkt besteht aus einem dünnen, atmungsaktiven Baumwoll-Sensortextil mit hohem Liegekomfort. Der Sensor ist nicht spürbar. Auch im Aufbau ist die Einlage einfach zu handhaben. Abhängig von der Pflegesituation kann auf weitere Inkontinenz-Produkte gänzlich verzichtet werden, wodurch das Gefühl der Selbstständigkeit länger aufrechterhalten bleibt.

In der häuslichen, ambulanten Pflege werden die pflegenden Angehörigen od. das Pflegepersonal mittels  Handy-App und über WLAN über eine Statusänderung im Pflegebett informiert. Hier ist auch einstellbar, dass das Bett auch 5-10 Minuten ohne Alarm verlassen werden kann. „Die App alarmiert in diesem Fall nur dann, wenn die zu betreuende Person zum Beispiel nach dem Toilettengang, welcher ggf. noch selbstständig möglich ist, nicht mehr ins Bett zurückkehrt“, erläutert Fröis, „Das ist eine große Hilfe in der Pflege von desorientierten Personen und gibt trotzdem größtmögliche Selbstbestimmtheit“ Die Bettunterlage fängt Feuchtigkeit mit einer wasserundurchlässigen Membran auf, ein Wechseln der Bettlaken ist damit nicht jedes Mal notwendig. In stationären Pflegeeinrichtungen wird der Wisbi Sensor mit dem bestehenden Funkruf-System gekoppelt. Die Pflegefachkräfte können so effizient und anlassbezogen Hilfestellung bieten.

„Wir haben mit der Entwicklung von TexibleWisbi einen echten Mehrwert geschaffen: Es vereint verschiedene Produkte, ist einfach und angenehm in der Anwendung – für die zu pflegenden Personen, aber auch für die Pflegekraft“ erläutert Fröis. Das Unternehmen plant bereits eine Weiterentwicklung: diese kann künftig auch Bewegungen und deren Intensität messen und Dokumentieren.

Über das Produkt:

Texible Wisbi Home ist speziell für die häusliche, ambulante Pflege entwickelt, Texible Wisbi Plus speziell für die stationäre Pflege.

Derzeitiger Preis (Stand Januar 2022):
Texible Wisbi Home Pflegeset EUR 348,00 (brutto)
Texible Wisbi Plus Pflegeset EUR 478,80 (brutto)

Produktdetails:
– Waschbar bei 95° und damit nachhaltig und umweltschonend
– Minimales Schwitzen durch einen mehrlagigen Aufbau und einer atmungsaktiven, wasserdichten Membran
– Reduzierter Pflegeaufwand durch Alarmierung beim Erkennen von Nässe und Bettflucht
– Sehr angenehmes Liegen dank einem doppelt aufgerauten Baumwollflanell

Vertrieb:
Erkundigen Sie sich direkt bei Texible über den nächsten Vertriebspartner in Ihrer Nähe bei Kathrin Fröis: kathrin.froeis@texible.at

Über das Unternehmen:
Texible ist ein Vorarlberger Jungunternehmen im Bereich Smart Textiles Engineering, das 2016 aus einer Ausgründung der Universität Innsbruck entstanden ist. Die Textil-ExpertInnen entwickeln Lösungen für die unterschiedlichsten Sektoren wie z.B. Sport, Sicherheit, Freizeit, Gesundheit – bis hin zum Baugewerbe.
Mehr Informationen unter https://www.texible.at

Anja Herberth
Author: Anja Herberth

Kommentiere / Leave a reply

Verfasst von Anja Herberth