Smarte Elektrotechnik: Warum eine Weiterbildung Sinn macht

Smart Home ist schon lange keine Science Fiction mehr: Intelligente Systeme sind in Gebäuden bereits integriert, und es werden von Jahr zu Jahr immer mehr.

Im Interview: Mario Necker
Geschäftsführung E-Necker, zertifizierter KNX-Trainer & Elektrotechnik-Systemintegrator – Allgemein beeideter & gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Gebäudeautomation und Gebäudetechnik EIB\ KNX, zertifizierter EU-Sachverständiger für KNX/EIB Systeme, Präsident der KNX-Professionals Austria.

Warum macht eine Aus- und Weiterbildung zur "smarten Elektrotechnik Sinn?

Smart Home ist schon lange keine Science Fiction mehr: Intelligente Systeme sind in Gebäuden bereits integriert, und es werden von Jahr zu Jahr immer mehr. In Österreich ist jeder 6.-7. Neubau smart, in Deutschland bereits jeder zweite bis dritte Neubau. Deutschland ist mit 3,6 Mrd. Euro Umsatz der weltweit drittgrößte Markt für Smart Home-Anwendungen, in den USA ist er bereits 17,4 Mrd. Euro schwer (Daten: Smart-Living-Monitor 2018).

Und der Markt wächst rasant: Es stellt sich daher nicht mehr die Frage, OB sich Elektrotechnikerinnen und Elektrotechniker mit smarter Technologie auseinandersetzen müssen – es ist nur mehr eine Frage von Zeit. Die Beratung des Elektrotechnikers wird sich immer mehr in die smarten Technologien verlagern. Wer den Anschluss an die Kundinnen und Kunden nicht verlieren möchte, sollte sich also mit intelligenter Gebäudetechnologie auseinandersetzen.

Grundvoraussetzung ist neben einer guten Basis-Ausbildung das kontinuierliche Aktualisieren des Wissenstands. Denn der Markt entwickelt sich dynamisch und man ist gefordert, den Überblick zu behalten: Welches System ist das Beste für diesen Kunden? Welche Anbieter haben gute Updates herausgebracht, welche besonderen Eigenschaften haben die Produkte? Braucht der Kunde am besten eine KNX-Installation – oder doch Funksteuerung?

Credits: Shutterstock

Ausbildung mit großen Zukunftschancen

Diese enormen Entwicklungen am Smart Home-Markt bedeuten aber auch: Nicht nur die Weiterbildung, sondern auch die Ausbildung zur Elektrotechnikerin und zum Elektrotechniker macht Sinn. Es ist ein Job mit sehr guten Zukunftschancen: Strom ist die Basis für die Digitalisierung und technologische Entwicklung. Die voranschreitende Elektrifizierung unserer Leben wird einen guten Elektriker, eine gute Elektrikerin nie arbeitslos machen.

Smarte Elektrikerinnen und Elektriker sind ein wichtiger Teil der Digitalisierung. Ich mag die Vielfalt, die mir mein Job Tag für Tag aufs Neue bietet. Der Markt braucht angesichts der Herausforderungen, vor denen wir stehen, jungen und dynamischen Nachwuchs. Denn die Herausforderungen unserer Zeit werden mit Hilfe von Technologie gelöst. Ein Teil davon zu sein, das macht unglaublich großen Spaß.

Anja Herberth
Author: Anja Herberth

Kommentiere / Leave a reply

Verfasst von Anja Herberth