Digitale Transformation ändert die Gesellschaft

Transformation

Unter Transformation wird ein fundamentaler Wandel verstanden. Sie kann durch technisch-wirtschaftliche Möglichkeiten sowie veränderte gesellschaftliche Bedürfnisse ausgelöst werden. Erst, wenn sich die neuen Systemstrukturen dauerhaft etabliert und stabilisiert haben, ist eine Transformation abgeschlossen.

Unter Transformation verstehen verschiedene Wissenschaften sehr Unterschiedliches. Während in der Elektrotechnik darunter „das Umspannen von Strom” verstanden wird bedeutet es in der Geologie den „Vorgang der Umformung von Boden“.

Unter gesellschaftlichen Gesichtspunkten werden mit diesem Begriff sprunghafte Veränderungen in der politischen, wirtschaftlichen oder technologischen Entwicklung beschrieben.

Aktuelle Beispiele sind die digitale Transformation und die Energiewende.
Digitale Transformation bedeutet, digitale Technologien und Lösungen in alle Bereiche eines Unternehmens zu integrieren. Der Grundstein hierfür ist die Digitalsierung, Der Wandel ist dabei nicht nur technologischer, sondern auch kultureller Natur.

Energiewende bezeichnet den Umstieg von nicht-nachhaltigen, fossilen Energieträgern wie Erdöl, Erdgas und Kohle sowie der Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energien aus Wind, Wasser und Sonne. Auch die Energiewende ist von radikalen kulturellen Veränderungen begleitet, etwa einem Umdenken beim Konsum oder auch in der Verkehrstechnik.

Bild: geralt via Piaxabay

Wolfgang Korne
Author: Wolfgang Korne

Kommentiere / Leave a reply

Verfasst von Wolfgang Korne